Mein Urlaubstagebuch

Rotes Meer  Mangrove Bay  2017

  • urlaub_2017Achim und ich bei einem "Dekostop"

Nach zwei Jahren Tauchpause ging es für Achim und mich ans Rote Meer nach Ägypten. Ziel war wiederum das Hotel Mangrove Bay mit seinem schönen Hausriff. Dieses kleine Taucherhotel liegt ca. 2,5 Autostunden südlich von Hurghada. Erheblich kürzer (1/2 Stunde) ist die Transferzeit, wenn man Marsa Alam anfliegt. Das Hotel Mangrove Bay ist ein kleines Hotel, in dem man fast ganz von der Außenwelt abgeschnitten ist. Die Zimmer sind klein, aber zweckmäßig eingerichtet. Die Duschen müssten zum Teil renoviert werden. Essen ist Geschmackssache. Im Hotelrestaurant wird, wie zu erwarten, keine Sterneküche geboten, aber Achim und ich waren damit zufrieden. Die zusätzlichen Kosten für Essen und Trinken waren im Vergleich zu 2015 um Einiges günstiger. Stella (heimisches Bier): 2.70 € , frisch gepresster Fruchtsaft: 1.50 € , Sandwich: 3 bis 4 € , Salatteller: 3 bis 5 € , Pizza: 4 bis 7 € , Hamburger mit Pommes: 3 €. Relativ teuer fand ich die Gebühr fürs WLAN: 7 Tage = 37 € . Fazit: Zum Essen und Schlafen vollkommen ausreichend. Stand Dezember 2017---

Dem Mangrove Bay vorgelagert ist wohl eines der schönsten Hausriffe, die es im Roten Meer gibt. Zum Tauchen und Schnorcheln findet man am Ende des Bootssteges eine Alutreppe mit einem Handlauf an beiden Seiten, die einem einen sicheren und bequemen Einstieg ins Riff gewährt. An der Nord- und Südspitze der Bucht ( Sham- und Torfa Fugani ) legen öfters schon mal Safariboote an. Die Tauchgänge am Hausriff und der weiteren Umgebung werden hervorragend organisiert und betreut von Duck's Divecenter. Die Basis befindet sich auf einem kleinen Hügel unmittelbar am Hotel. Das leidige Schleppen von Tauchgerödel enfällt. An der Tauchschule wird alles auf einen Karren verstaut, den ein Esel zum Bootssteg und zurückzieht. Tauchen mit Duck's Divecenter ist hier Tauchspaß pur. Achim meinte nach dem Checkdive: “Bei diesem Tauchgang habe ich mehr Fisch gesehen als in meinem letzten Tauchurlaub am Sham el Naga“. Ein weiteres Highlight waren die Tauchgänge am Erg Monika. Pech hatten wir mit unserem „Anreisetag“. Einen Tag vorher hatte sich ein Walhai in der Bucht aufgehalten. Für mich steht fest: „Mein nächster Tauchurlaub am Roten Meer führt mich mit Sicherheit wieder ins Mangrove Bay zu Hassan und seinem „Ducks Dive Center“. Stand Dezember 2017

Bildergalerie Mangrove Bay 2017   •   Logbucheinträge Mangrove Bay 2017

Dienstag, 12. Dez. 2017

Heimflug mit der TUIFly. Nach knapp 5 Stunden Flugzeit landeten wir in Frankfurt. Der Winter in Deutschland hatte uns wieder. Wir werden diese Woche in angenehmer Erinnerung behalten und freuen uns schon auf das nächste Mal, wenn es wieder heißt: "Ägypten - wir kommen".

Montag, 11. Dez. 2017

Heute kein Tauchgang mehr. Tauchsachen zum Trocknen aufgehängt/ausgelegt. Einen Tag lang die Sonne anbeten. An der Basis auschecken und auf den Heimflug vorbereiten. Diese Tauchwoche mit dem letzten Tauchtag (Erg Monika) wird uns in sehr guter Erinnerung bleiben.

Samstag, 09. Dez. 2017 (Nachtrag)

Nachttauchgang am Sham Fugani: Richtig gut - Spanische Tänzerinnen, jagende Muräne, Federsterne und Rotfeuerfische, die lästig wurden. Einfach ein schönes Riff zum Nachttauchen.

Sonntag, 10. Dez. 2017

Mit dem Boot fuhren wir raus zum Erg Monika - ein Traum von einem Tauchplatz: Riesige Schwärme von Füsilieren, Schnappern und Wimpelfischen. Eine vollkommen intakte und heile Unterwasserwelt. Nach zwei Tauchgängen dort ging es auf den Heimweg, wo wir noch einen One-Way-Dive am Sham Fugani vom Corner zum Bootssteg machten.

Samstag, 09. Dez. 2017

Wir hatten heute zwei sehr schöne Tauchgänge:  Am Erg Fugani, der leicht vom Saumriff abgesetzt ist, fanden wir eine tolle und bunte Korallenlandschaft vor. Riesige Blöcke von Steinkorallen wechseln sich mit schneeweißen Sandflächen ab. Beim Antauchen vom Erg schwamm uns leider nichts großes vor die Kamera. Auch die am Erg "stationierten" Schildkröten bekamen wir nicht zu Gesicht.
Für unseren Tauchgang am Sham Fugani Outside fuhren wir mit dem Zodiak ans Außenriff. Entlang einem bis auf 60 m abfallenden Riffhang tauchten wir in südlicher Richtung in die Bucht rein. Hierbei wurden wir von riesigen Fischschwärmen ( Füsiliere, Schnapper und Makrelen ) bis in die Bucht hinein begleitet.  

Freitag, 08. Dez. 2017

Heute hatten wir zwei sehr schöne Tauchgänge. Zuerst tauchten wir am Sham Fugani: Als würde man vor einem Meerwasser-Aquarium sitzen, einfach fantastisch. Der zweite Tauchgang war am Torfa Fugani. Hier wurden wir für die schlechte Sicht mit zwei Delfinen, einem Weisspitzen-Riffhai und einem riesigen Napoleon voll entschädigt.
Wir freuen uns schon auf morgen. Dann geht es ans Sham Fugani Outside und an den Erg Fugani.

Donnerstag, 07. Dez. 2017

Heute war wieder Hausrifftauchen angesagt. Das Boot konnte wegen zu stürmischer See nicht ablegen. Wir haben 2 tolle Tauchgänge am Hausriff Nord gemacht mit einer Gesamttauchzeit von 3 Stunden. Highlight war die Begegnung mit einer riesigen Muräne. Eine so große Muräne habe ich noch nie gesehen. Es waren einfach ein superschöner Tauchtag heute. Maximale Tauchtiefe 32 m.

Mittwoch, 06. Dez. 2017

Nach dem Früstück wollten wir eigenlich aufs Boot. ... Doch wegen der stürmischen See wurde wurde nur die nächste Bucht ( Sham Tachtani ) angefahren. Da wir diesen Tauchplatz zur Genüge kennen, entschieden wir uns, den "Tauchtag" am Hausriff zu verbringen. Hier machten wir heute zwei wirklich tolle Tauchgänge. Bis auf Walhai, Manta und Hai alles gesehen, was das Rote Meer zu bieten hat. Jetzt noch Abendessen und dann ab ins Bett ...

Dienstag, 05. Dez. 2017

Abfahrt um 3.00 früh Richtung Frankfurt. Die Fahrt zum Flughafen hat sehr gut geklappt. Der Flieger war mit 4 Stunden Flugzeit (normal sind 5 Stunden) ungewöhnlich schnell. Nach Ankunft im Mangrove Bay konnten wir am Nachmittag noch unseren Checkdive machen. Jetzt gehen wir noch zum Abendessen und dann ins Bett. Ich bin jetzt doch richtig müde.

Montag, 04. Dez. 2017

Der Koffer ist gepackt , das Handgepäck fast fertig.
Noch eine Sonnenbrille besorgen und heute noch alles Notwendige erledigen.
Heute Nacht um 3.00 Uhr geht es dann mit Achim los Richtung Frankfurt.
Ich freue mich auf diese Woche! cool

Sonntag, 03. Dez. 2017

Heute ist Koffer packen angesagt.
Wo ist meine Sonnenbrille?  Wo ist mein schwarzer Kapuzen-Pullover? Wo ist ...? Gott sei Dank! Ich habe ja noch morgen den ganzen Tag Zeit, meine Sachen zusammenzusuchen! Ich freue mich auf diese Woche! cool

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie Cookies ablehnen, werden verschiedene Inhalte dieser Seite nicht richtig funktionieren. Sie können hier entscheiden, wie Sie vorgehen möchten.
Datenschutzerklärung Okay Cookies blockieren